Fandom


 
Zeile 2: Zeile 2:
   
 
==Die Aufstände==
 
==Die Aufstände==
Die Nietzscheaner nutzten den Umstand, das die Sonne des Systems zu einen schwarzen Loch kollabierte, um einen berechtigten Notruf als Falle zu nutzen. Die hergeeilte Ehrengarde-Flotte flog für sie total unerwartet in die Arme der nietzscheanischen Amarda und konnte sich nur mit großen Verlusten retten.
+
Die Nietzscheaner nutzten den Umstand, das die Sonne des Systems zu einen schwarzen Loch kollabierte, um einen berechtigten Notruf als Falle zu nutzen. Die hergeeilte Ehrengarde-Flotte flog für sie total unerwartet in die Arme der nietzscheanischen Armada und konnte sich nur mit großen Verlusten retten.
 
<br/>Mehr noch: Das Flaggschiff der Flotte, die [[Andromeda Ascendant]], geriet in den Ereignishorizont des Schwarzen Loches und galt als verloren. Danach begannen die Nietzscheaner systematisch die Commonwealth-Flotten aufzureiben, was schließlich mit der Zerstörung des Commonwealth endete und so die [[Lange Nacht]] hereinbrechen ließ.
 
<br/>Mehr noch: Das Flaggschiff der Flotte, die [[Andromeda Ascendant]], geriet in den Ereignishorizont des Schwarzen Loches und galt als verloren. Danach begannen die Nietzscheaner systematisch die Commonwealth-Flotten aufzureiben, was schließlich mit der Zerstörung des Commonwealth endete und so die [[Lange Nacht]] hereinbrechen ließ.
   
Zeile 8: Zeile 8:
 
300 Jahre nach dem Beginn der Aufstände konnte die Andromeda Ascendant unversehrt aus dem Ereignishorizont geborgen werden. Mit ihrer Bergung beginnt ein langer Weg zum Wiederaufbau des Commonwealth.
 
300 Jahre nach dem Beginn der Aufstände konnte die Andromeda Ascendant unversehrt aus dem Ereignishorizont geborgen werden. Mit ihrer Bergung beginnt ein langer Weg zum Wiederaufbau des Commonwealth.
 
<br/><small>Der Captain der Andromeda hat allerdings durch das ganze Ereignis eine Art Trauma, und seine größte Angst sind schwarze Löcher...</small>
 
<br/><small>Der Captain der Andromeda hat allerdings durch das ganze Ereignis eine Art Trauma, und seine größte Angst sind schwarze Löcher...</small>
[[Kategorie:Planeten]]
 
[[Kategorie:Stellare Objekte]]
 
   
 
[[en:Hephaistos IV]]
 
[[en:Hephaistos IV]]
 
[[uk:Гефест IV]]
 
[[uk:Гефест IV]]
  +
[[Kategorie:Planeten]]
  +
[[Kategorie:Stellare Objekte]]

Aktuelle Version vom 18. Mai 2020, 21:03 Uhr

Das Hephaistos-System ist das letzte von den Nietzscheanern besiedelte Sonnensystem, bevor sie sich dem Commonwealth anschlossen. In diesem System war ihre jüngste Kolonie; Hephaistos IV. Eine traurige Berühmtheit hat es erlangt da n.C. 9784 dort die nietzscheanischen Aufstände begannen.

Die AufständeBearbeiten

Die Nietzscheaner nutzten den Umstand, das die Sonne des Systems zu einen schwarzen Loch kollabierte, um einen berechtigten Notruf als Falle zu nutzen. Die hergeeilte Ehrengarde-Flotte flog für sie total unerwartet in die Arme der nietzscheanischen Armada und konnte sich nur mit großen Verlusten retten.
Mehr noch: Das Flaggschiff der Flotte, die Andromeda Ascendant, geriet in den Ereignishorizont des Schwarzen Loches und galt als verloren. Danach begannen die Nietzscheaner systematisch die Commonwealth-Flotten aufzureiben, was schließlich mit der Zerstörung des Commonwealth endete und so die Lange Nacht hereinbrechen ließ.

Lange NachtBearbeiten

300 Jahre nach dem Beginn der Aufstände konnte die Andromeda Ascendant unversehrt aus dem Ereignishorizont geborgen werden. Mit ihrer Bergung beginnt ein langer Weg zum Wiederaufbau des Commonwealth.
Der Captain der Andromeda hat allerdings durch das ganze Ereignis eine Art Trauma, und seine größte Angst sind schwarze Löcher...

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.